FAQ | Häufig gestellte Fragen

FAQ | Häufig gestellte Fragen

Verfügbarkeit: Warum sind nicht alle im TV oder Radio ausgestrahlten Sendungen in der rbb Mediathek zu finden?

In der rbb Mediathek bieten wir die Hörfunkfunkprogramme des rbb und das rbb Fernsehen zum Nachhören und Nachschauen an. Etliche Sendungen dürfen aus lizenzrechtlichen Gründen aber nicht online on-Demand angeboten werden. Oft sind dies Dokumentationen, Spielfilme und Sendungen, die wir von anderen Programmen übernehmen und an denen wir keine Online-Rechte haben. Wir arbeiten ständig daran, unser Angebot an Sendungen in der rbb Mediathek zu erweitern.

Die Sendereihen "Tatort" und "Polizeiruf" finden sie generell sieben Tage nach Erstausstrahlung in den Mediatheken von Das Erste und ARD.

Viele Sendungen werden in aller Regel als Gesamtsendung und in Einzelbeiträgen zur Verfügung gestellt (z.B. "Abendschau", "Brandenburg aktuell"). Andere werden lediglich mit ausgewählten Einzelbeiträgen angeboten (z.B. "rbb Sportplatz“).

Bei Fragen zur Verfügbarkeit eines bestimmten Inhalts wenden Sie sich bitte mit Hilfe unseres Kontaktformulars an die Serviceredaktion des rbb.

[www.rbb-online.de/kontakt]

Verweildauer: Wie lange sind Videos und Audios in der rbb Mediathek verfügbar?

Die Verfügbarkeit einzelner Audios und Videos in der rbb Mediathek ist durch redaktionelle und rechtliche Vorgaben geregelt. Bei den meisten Inhalten variiert sie zwischen sieben Tagen und mehreren Jahren. Lediglich Audios und Videos mit zeit- und kulturhistorischen Inhalten dürfen unbefristet angeboten werden.

Der rechtliche Rahmen für die Verfügbarkeit von Inhalten wurde durch den 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag (RÄStV) neu geregelt, der am 1. Juni 2009 in Kraft trat.

Die Verweildauern wurden im "Drei-Stufen-Test-Verfahren" festgelegt. Ausführliche Informationen über dieses Genehmigungsverfahren für Telemedienangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks finden Sie hier:

Informationen zum 12. RÄStV und Drei-Stufen-Test-Verfahren:
[www.rbb-online.de/rundfunkrat/dst/drei_stufen_test.html]

Abspielen: Warum starten Audios und Videos nicht?

Nach der Design-Umstellung der rbb Mediathek kann es zu Abspielproblemen kommen: Beiträge werden zwar auf der Playerseite geöffnet, jedoch ist nur die Ladeanimation ("sich drehender Kreis") zu sehen. Dies kann mehrere Gründe haben. In vielen Fällen hängt dieses Problem mit veralteten Seitendaten im Systemspeicher zusammen.

Bitte löschen Sie zunächst Ihren Browser-Cache sowie alle Cookies und sonstige Internetdaten über den entsprechenden Menüpunkt Ihres Browsers. Anschließend sollten alle Beiträge der rbb Mediathek wie gewünscht aufrufbar sein.

Problematisch kann darüber hinaus die Nutzung veralteter Webbrowser bzw. einzelner Komponenten (z.B. Video-Plug-ins) sein. Manche Browser (z.B. Firefox) bieten einen "Plug-in-Check" an, mit dessen Hilfe Sie ermitteln können, ob Ihr Browser mit aktuellen Komponenten ausgestattet ist.

Weitere Informationen über aktuell unterstützte Browser sowie die Barrierefreiheit erhalten Sie in unserer Online-Hilfe:

[www.rbb-online.de/hilfe/browser-und-barrierefreiheit.html]

Falls Sie weiterhin Probleme beim Abspielen von Beiträgen haben, senden Sie uns bitte eine Nachricht über unser Kontaktformular mit Hinweisen über das von Ihnen genutzte System.
[www.rbb-online.de/kontakt]

Ladebildschirm: Was bedeutet die Meldung "Der Clip konnte nicht geladen werden"?

Der Hinweis kann in mehreren Fällen erscheinen:
- Der Videoabruf aus dem Ausland ist geogeblockt.
- Es gibt technische Probleme seitens des rbb.
- Es liegt eine fehlerhafte Verknüpfung zwischen der rbb Mediathek und dem Dateispeicherort vor.

Möglicherweise verhindern die Sicherheitseinstellungen Ihres Webbrowsers das Laden des Videos. Um sicherzugehen, dass die Inhalte der rbb Mediathek korrekt abrufbar sind, können Sie in den Einstellungen Ihres Browsers im Bereich "Sicherheit" die URL "mediathek.rbb-online.de" als vertrauenswürdige Webseite eintragen. Zudem bitten wir Sie um Kontrolle Ihrer Firewall-Einstellungen (lokal am PC und ggf. auch am Router) auf mögliche Blockaden von Flash, RTMP-Streaming oder der Seite "http://mediathek.rbb-online.de".

Wiedergabe: Was kann ich bei Bild- oder Tonproblemen tun?

Die Programme und Plug-ins zur korrekten Wiedergabe von Bild- und Tonsignalen über das Internet sind einer stetigen Weiterentwicklung unterworfen. Überprüfen Sie daher bitte zunächst, ob Sie auf Ihrem System einen aktuellen Player zum Abspielen von Audios und Videos installiert haben. Informationen darüber, welche Programme und Video-/Audio-Formate von den meisten Webbrowsern unterstützt werden, finden Sie in unserer Online-Hilfe.

[www.rbb-online.de/hilfe/video-und-audio.html]

Falls Sie im Player ein Bewegtbild sehen, aber keinen Ton hören, überprüfen Sie bitte die Audio-Einstellungen Ihres Computers sowie die aktuellen Einstellungen des Mediathek-Players. Der Player speichert die zuletzt in der rbb Mediathek verwendete Lautstärke.

Beim Wechsel zwischen zwei Qualitätsstufen des Mediathek-Players (z.B. Wechsel von "mittlerer" zu "hoher" Qualität) kann es vorkommen, dass sich die Toneinstellungen automatisch verändern, etwa dass der Ton ungewollt ausgeschaltet wird. In diesem Fall passen Sie die Toneinstellungen im Mediathek-Player bitte ebenfalls eigenständig an (Lautsprecher-Symbol mit Schallwellen entspricht "Ton an", Symbol ohne Schallwellen "Ton aus").

Verzögerung: Warum kann es mehrere Sekunden dauern, bis ein Clip startet?

Bei der Übertragung eines Videos/Audios auf Ihren Rechner kommt es grundsätzlich zu einer Verzögerung bis zum Start der Wiedergabe. Der Grund dafür ist, dass vor dem Start Teile des Clips in den Zwischenspeicher Ihres Systems geladen werden müssen. Je nach Qualität Ihrer Internetanbindung kann es zu einer Verzögerung von 30 Sekunden und mehr kommen. Auf mobilen Endgeräten kann der Start eines Clips zusätzlich verzögert werden, weil der in die Geräte integrierte Player automatisch die bestmögliche Clipqualität auswählt.

Browser: Welche Webbrowser eignen sich für die Nutzung der rbb Mediathek?

Um eine optimale Darstellung zu erreichen, empfehlen wir Ihnen die Nutzung folgender Browser (alphabetisch sortiert):

Android
Android Browser
Google Chrome ab Version 34

iOS
Google Chrome ab Version 34
Safari ab Version 5.0

Mac OS, Linux
Google Chrome ab Version 34
Mozilla Firefox ab Version 28
Safari ab Version 5.1

Windows
Google Chrome ab Version 34
Internet Explorer ab Version 10
Mozilla Firefox ab Version 28
Safari ab Version 5.1

Windows Phone
IE Mobile ab Version 9

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrem Webbrowser (unabhängig vom Hersteller) "Cookies" und "JavaScript" aktiviert sein müssen, um Inhalte aus der rbb Mediathek darstellen zu können.

Geoblocking: Weshalb kann ich bestimmte Livestreams und On-Demand-Inhalte nicht aus dem Ausland abrufen?

Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können die zwei dauerhaften Livestreams des rbb Fernsehprogramms (rbb Berlin und rbb Brandenburg) lediglich innerhalb Deutschlands abgerufen werden. Dies gilt auch für einige Livestreams zu besonderen Anlässen, z.B. Sport-Events. Zu diesem Zweck wird der Standort eines Nutzers über die IP-Adresse seines Computers ermittelt und die Auslieferung des Streaming-Signals ggf. unterbunden. Diesen Vorgang nennt man Geoblocking. Bitte beachten Sie, dass die Redaktion der rbb Mediathek keinerlei Einfluss auf die Vergabe der jeweiligen Ausspielrechte hat.

Download: Wie kann ich einen Audio-/Video-Clip herunterladen?

Aus redaktionellen Gründen und rechtlichen Einschränkungen (z.B. Hintergrundmusik) sind viele Audios und Videos nicht downloadbar. Ein Download ist nur möglich, wenn auf der Playerseite des Beitrags die Schaltfläche "Download" erscheint.

Beim Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich ein Fenster mit einer Anleitung zum Herunterladen der Datei auf die Festplatte.

FSK-Sperren: Weshalb können manche Inhalte erst zu einer bestimmten Uhrzeit abgerufen werden?

Aus Gründen der Freiwilligen Selbstkontrolle der öffentlich-rechtlichen Sender (FSK) werden in den Programmen Filme, die für Jugendliche ungeeignet sind, erst nach 20 Uhr (FSK 12) bzw. 22 Uhr (FSK 16) ausgestrahlt. Solche Inhalte können in der rbb Mediathek daher ausschließlich in der Zeit von 20 bis 6 Uhr (FSK 12) bzw. zwischen 22 und 6 Uhr (FSK 16) abgerufen werden. Da sich das Angebot der rbb Mediathek in erster Linie an Zuschauer richtet, die von Deutschland aus darauf zugreifen, sind FSK-Inhalte für Nutzer, die sich außerhalb der mitteleuropäischen Zeitzone aufhalten, nur zeitversetzt abrufbar. 

Ohne die Einhaltung dieser Jugendschutzbestimmungen dürften wir FSK-relevante Inhalte überhaupt nicht online verfügbar machen.

Lesezeichen: Wie nutze ich "Social Bookmark Dienste"?

Lesezeichen-Dienste im Internet ermöglichen Ihnen den Abruf Ihrer Lieblings-Webseiten, ohne dass Sie dazu Ihren eigenen Rechner benötigen. Um ein solches kostenloses Angebot zu nutzen, muss man sich bei den jeweiligen Online-Diensten registrieren. Danach können neue Lesezeichen einfach durch Klick auf das Logo des Anbieters gespeichert werden. In der rbb Mediathek finden Sie die Symbole am Ende der Seite eines Videos oder Audios.

Teilen: Wie kann ich Videos und Audios in Sozialen Netzwerken teilen?

Rufen Sie zunächst ein Video oder Audio auf. Scrollen Sie dann bis ans Ende der Playerseite. Unterhalb des Abspielfensters werden die Bereiche "Teilen" und "Empfehlen" angezeigt, in diesen sind mehrere Symbole Sozialer Netzwerke und Lesezeichen-Dienste zu sehen. Beim Klick auf eines der Symbole werden Sie auf die Seite des entsprechenden Dienstes weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass Sie die entsprechenden Netzwerk-Dienste nur nutzen können, wenn Sie bei dem jeweiligen Dienst registriert und angemeldet sind.

Mitschnitt: Wo erhalte ich einen Sendungsmitschnitt?

Bitte wenden Sie sich an unseren Mitschnittservice:

[www.rbb-media.de/de/mitschnittservice/private-nutzung/]

Darstellung: