Nahaufnahme: Studieren in Rom: Ein zweifelhaftes Vergnügen | Audio der Sendung vom 29.11.2017 09:45 Uhr (29.11.17)

Italieniesche Studenten protestieren gegen Ausbeutung nach dem Studium, Quelle: imago/ZUMA Press

Nahaufnahme

Nahaufnahme, 29.11.2017

Studieren in Rom: Ein zweifelhaftes Vergnügen

Mi 29.11.17 09:45 | 05:38 min | Bis 29.11.21 | Inforadio

Studieren in Rom - was klingt wie eine Verheißung, ist aber vor allem harte Arbeit in überfüllten Unis mit teils schlechter Ausstattung. Und studieren in Rom bedeutet oft auch, sich auf den Weg in die Arbeitslosigkeit oder in eine prekäre Beschäftigung zu machen. Schlechte bis gar keine Bezahlung ist ebenso die Regel wie ein Vertrag von wenigen Wochen oder Tagen. Italien-Korrespondentin Katharina Thoms berichtet über das zweifelhafte Vergnügen einer Ausbildung an einer italienischen Uni.

Darstellung: