Kultur: Sonderausstellung widmet sich den Zwanziger Jahren in Magdeburg | Audio der Sendung vom 08.03.2019 12:55 Uhr (8.3.19)

Sachsen-Anhalt, Magdeburg: Eine Besucherin geht durch die Ausstellung "Reformstadt der Moderne - Magdeburg in den Zwanzigern" im Kulturhistorischen Museum Magdeburg ©ZB/Peter Gercke, Quelle: ZB/Peter Gercke

Kultur

Kultur, 08.03.2019

Sonderausstellung widmet sich den Zwanziger Jahren in Magdeburg

Fr 08.03.19 12:55 | 03:00 min | Bis 08.03.20 | Inforadio

Wenn es um Kultur in Deutschland geht, denken die Berliner oft nicht über ihren Tellerrand hinaus. An Magdeburg zum Beispiel denken sie eher nicht. In den 1920er Jahren war das anders. Damal war die Haupstadt von Sachsen Anhalt eine wichtige Kulturmetropole. Das zeigt jetzt die Ausstellung "Reformstadt der Moderne" zum großen Jubiläum "100 Jahre Bauhaus" in Magdeburg. Landeskorrespondentin Sandra Meyer hat sie sich angesehen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: