Nahaufnahme: Die "Maultier-Frauen" von Ceuta | Audio der Sendung vom 02.07.2018 09:45 Uhr (2.7.18)

Eine Marokkanerin sitzt am Hafen von Essaouria (Bild: imago/Westend61), Quelle: imago/Westend61

Nahaufnahme

Nahaufnahme, 02.07.2018

Die "Maultier-Frauen" von Ceuta

Mo 02.07.18 09:45 | 07:31 min | Bis 02.07.22 | Inforadio

An der Grenze zwischen Marokko und der spanischen Exklave Ceuta gibt es seit Jahren einen lebhaften Warenverkehr: Marokkaner kaufen zollfrei Konsumgüter in Ceuta, bringen sie nach Marokko, um sie dort weiter zu verkaufen. Es sind vor allem Frauen, die riesige Pakete transportieren - das hat ihnen den Namen "Maultier-Frauen" eingetragen. Und tatsächlich schuften die Frauen wie Lasttiere, wie sich Korrespondent Jens Borchers überzeugen konnte.

Darstellung: