Nahaufnahme: Meist gejagte Tiere der Welt: Pangoline | Audio der Sendung vom 25.09.2018 09:45 Uhr (25.9.18)

Archiv: Schuppentier-Schmuggel in Nordsumatra verhindert (19. Juli 2016), Quelle: imago/ZUMA Press

Nahaufnahme

Nahaufnahme, 25.09.2018

Meist gejagte Tiere der Welt: Pangoline

Di 25.09.18 09:45 | 06:00 min | Bis 25.09.22 | Inforadio

Sie sind scheu, nachtaktiv - und vom Aussterben bedroht: Pangoline oder Riesenschuppentiere leben in Afrika südlich der Sahara sowie in Süd-Ostasien. Sie sehen aus wie ein gepanzerter Ameisenbär und werden wegen ihrer Schuppen erbarmungslos gejagt. In Asien sind sie heiß begehrt als angebliches Heilmittel für viele Krankheiten. Die wichtigsten Routen für den Schmuggel von Pangolin-Schuppen aus Westafrika gehen durch Kenia. Deshalb hat der Zoll dort auch ein besonderes Augenmerk auf die Schuppen. ARD-Korrespondentin Linda Staude hat das am Flughafen in Nairobi beobachtet.

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: