Nahaufnahme: Sachsen: "Nie das Gefühl gehabt, dass eine Einigkeit besteht" | Audio der Sendung vom 28.09.2018 09:45 Uhr (28.9.18)

Historisches Denkmal aus Sandstein eines Eichenstammes mit Eichenlaub und der Inschrift Seid einig, einig, einig in Sörnewitz, Coswig, Sachsen,, Quelle: imago/Hanke

Nahaufnahme

Freitag, 28. September 2018

Sachsen: "Nie das Gefühl gehabt, dass eine Einigkeit besteht"

Fr 28.09.18 09:45 | 07:00 min | Bis 28.09.19 | Inforadio

Seit fast drei Jahrzehnten ist Deutschland wieder eins, doch bei Löhnen, Renten oder Wirtschaftskraft bleiben deutliche Unterschiede. Und was das Gefühl betrifft, was wichtig ist im Land und wo es hingehen sollte, haben sich gerade wieder Unterschiede aufgetan. Ein Brennpunkt war Sachsen. Dort hat Reporterin Lydia Jakobi genau zugehört bei Menschen in Zwickau, Borna und Radebeul, die von "ganz vielen gespaltenen Verhältnissen" berichten.

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: