Religion und Gesellschaft: Die unendliche Geschichte vom Tempelbau in Berlin | Audio der Sendung vom 09.09.2018 07:44 Uhr (9.9.18)

Baustelle Sri Ganesha Hindutempel, Quelle: rbb/Vosshenrich

Religion und Gesellschaft

Religion und Gesellschaft, 09.09.2018

Die unendliche Geschichte vom Tempelbau in Berlin

So 09.09.18 07:44 | 14:54 min | Bis 09.11.18 | Inforadio

Fast 11 Jahre ist es inzwischen her, dass der damalige Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky blumenbekränzt und mit rotem Punkt auf der Stirn, Götter besänftigte, böse Geister vertrieb und den ersten Spatenstich für den Sri Ganesha Hindu Tempel in der Hasenheide setzte. Aber dann fehlte lange die vollständige Baugenehmigung. Vor 6 Jahren gab es eine zweite Grundsteinlegung. Natürlich sollte der Bau heute längst fertig sein. Aber der Fertigstellungstermin rutschte immer wieder nach hinten. 2019 wird es so weit sein, hoffen alle. Darum geht es in der Sendung und wie die Religionsgemeinschaften den Vorstoß von Gesundheitsminister Spahn in Sachen Organspende bewerten.  

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: