Vis a vis: Über die Erfahrung, ostdeutsch zu sein | Audio der Sendung vom 01.10.2018 10:45 Uhr (1.10.18)

Mosaik "Die Bedeutung des Friedens für die kulturelle Entwicklung der Menschheit und die Notwendigkeit des kämpferischen Einsatzes für ihn", Quelle: imago/Joko

Vis a vis

vis a vis, 01.10.2018

Über die Erfahrung, ostdeutsch zu sein

Mo 01.10.18 10:45 | 11:24 min | Bis 01.10.19 | Inforadio

Weniger denn je scheinen West- und Ostdeutsche ein Volk zu sein. Es herrscht eine Kultur des einander-nicht-verstehen-wollens vor. Die Autoren Jana Hensel und Wolfgang Engler, beide in Sachsen geboren, machen sich darüber Gedanken in ihrem Buch "Wer wir sind - Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein". Ulrike Bieritz hat mit den beiden über ihr Buch und die aktuelle Stimmungslage im Land gesprochen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: