Weltsichten: Politisierte Erinnerung: Polen entzweit | Audio der Sendung vom 11.11.2018 08:24 Uhr (11.11.18)

Krakau, 31.10.2018: Junge Menschen feiern die Unabhängigkeit Polens (Bild: imago/ZUMA Press), Quelle: imago/ZUMA Press

Weltsichten

Weltsichten, 11.11.2018

Politisierte Erinnerung: Polen entzweit

So 11.11.18 08:24 | 14:55 min | Bis 11.01.19 | Inforadio

Der 11. November ist Nationalfeiertag in Polen und wird in diesem Jahr besonders gefeiert. Denn an diesem Tag vor 100 Jahren kehrte Polen als Staat auf die Landkarte zurück, nach 123 Jahren Unfreiheit unter fremder Herrschaft. Die Erinnerung an damals hat großen Einfluss auf die aktuelle politische Diskussion und die Frage: Welches Land soll Polen heute sein? Jan Pallokat, ARD-Korrespondent in Warschau, berichtet über die politisierte Erinnerung angesichts des runden Jahrestags.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: