Wissenswerte: NS-Raubgut: Wem gehören die Bilder? | Audio der Sendung vom 18.11.2018 09:44 Uhr (18.11.18)

Blick in die Ausstellung "Bestandsaufnahme Gurlitt" im Martin-Gropius-Bau in Berlin (Bild: imago/Reiner Zensen), Quelle: imago stock&people

Wissenswerte

Wissenswerte, 18.11.2018

NS-Raubgut: Wem gehören die Bilder?

So 18.11.18 09:44 | 14:46 min | Bis 18.11.19 | Inforadio

Lionel Feininger, Edgar Degas, Marc Chagall, Ernst Barlach - das sind nur einige wenige Künstler der Moderne, deren Werke von den Nationalsozialisten zwischen 1933 und 1945 geraubt wurden. Sie waren zumeist in jüdischem Besitz. Mit der Herkunft der Bilder befasst sich die sogenannte "Provenienzforschung". Inforadio-Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler spricht in der Reihe "Soup & Science" mit Professor Dorothee Haffner über geraubte Kunst und die Suche nach ihren rechtmäßigen Besitzern. 

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: