radioeins mit Nancy Fischer: Was Berlins Jüdisches Museum plant | Audio der Sendung vom 22.01.2019 11:10 Uhr (22.1.19)

Jüdisches Museum Berlin, Altbau und Libeskind-Bau (Luftaufnahme) © Jüdisches Museum Berlin/Günter Schneider, Quelle: Jüdisches Museum Berlin/Günter Schneider

radioeins mit Nancy Fischer

Kippa, Tora, Multimedia

Was Berlins Jüdisches Museum plant

Di 22.01.19 11:10 | 11:41 min | Bis 22.02.19 | radioeins

Das Jüdischen Museum in Berlin gilt als architektonischer Glücksfall. Von Daniel Libeskind gebaut - im Jahr 2001 eröffnet - bietet es den Besuchern, laut Lexikon, in der Dauerausstellung "einen Überblick über 2000 Jahre deutsch-jüdischer Geschichte, darunter Höhe- und Tiefpunkte der Beziehungen zwischen Juden und Nichtjuden in Deutschland". Aber die Erneuerung, die Auffrischung der Dauerausstellung lässt seit 2017 auf sich warten.  

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: