radioeins mit Sonja Koppitz und Max Spallek: Deutschland will Beteiligung an EU-Mission "Sophia" unterbrechen | Audio der Sendung vom 23.01.2019 18:10 Uhr (23.1.19)

Nach dem Einsatz der Marine-Fregatte "Augsburg" zunächst kein weiteres deutsches Schiff vor die libysche Küste geschickt © dpa/Mohssen Assanimoghaddam, Quelle: dpa/Mohssen Assanimoghaddam

radioeins mit Sonja Koppitz und Max Spallek

Seenotrettung im Mittelmeer

Deutschland will Beteiligung an EU-Mission "Sophia" unterbrechen

Mi 23.01.19 18:10 | 04:13 min | Bis 23.02.19 | radioeins

Deutschland will seine Beteiligung mit einem Schiff der Bundesmarine an der EU-Mission Sophia im Mittelmeer unterbrechen. Als Grund der Unterbrechung sagte ein Ministeriumssprecher, dass die von Italien gehandhabte operative Führung der Mission deren Schwerpunkt verlagert habe. Dieser liege nun auf dem Kampf gegen Öl- und Waffenschmuggel von und nach Libyen. Laut Mandat ist die Hauptaufgabe die Bekämpfung von Schleusern auf dem Mittelmeer.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: