rbb Praxis: Atlaswirbel-Korrektur gegen Migräne | Audio der Sendung vom 04.09.2018 14:25 Uhr (4.9.18)

Modell eines menschliches Kopfes mit dem obersten Halswirbel, Quelle: imago/StockTrek Images

rbb Praxis

rbb PRAXIS, 04.09.2018

Atlaswirbel-Korrektur gegen Migräne

Di 04.09.18 14:25 | 03:25 min | Bis 04.09.19 | Inforadio

Etwa 7 Prozent der Männer und 13 Prozent der Frauen leiden in Deutschland unter Migräneanfällen. Eine Ursache für Migräne kann eine Verschiebung des ersten Halswirbels, des sogenannten Atlas-Wirbels, sein. Er trägt den Schädel. Eine Korrektur ist Aufgabe eines Spezialisten. Die Berlinerin Katrin Brekenfels ist bei Physiotherapeut Stefan Datt in Behandlung, einer von wenigen, der die sogenannte "Atlaskorrektur" anwendet. Dank der Therapie hat Katrin Brekenfels heute keine Migräne mehr. Marcus Groß stellt ihre Geschichte vor.

1 Bewertung | Bewerten?
1 Bewertung | Bereits bewertet.

Mehr aus der Sendereihe

Darstellung: