rbb PRAXIS: Katheterablation kann Herzrhythmusstörungen beheben | Video der Sendung vom 08.05.2019 20:15 Uhr (8.5.19)

Katheteruntersuchung auf OP-Bildschirm (Bild: Colourbox), Quelle: Colourbox

rbb PRAXIS

Katheterablation kann Herzrhythmusstörungen beheben

Mi 08.05.19 20:15 | 02:59 min | Bis 08.05.20

Bei diesem Eingriff unter örtlicher Betäubung werden mittels eines Ablationskatheters krankhafte Bereiche im Herzmuskelgewebe gezielt verödet. Es sind Zellen, die z.B. für zusätzliche elektrische Impule im Herzen sorgen und damit den Rhythmus stören können. Die verödeten Stellen von nur wenigen Millimetern können bestimmte Herzrhythmusstörungen unterbinden.

2 Bewertungen | Bewerten?
2 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: